Heinrich Heine

Düsseldorf ist die Geburtsstadt eines der wichtigsten Dichter dieses Landes: Heinrich Heine. Nicht umsonst ist die Heinrich-Heine-Allee und die Heinrich-Heine-Universität nach ihm benannt. Mittlerweile ist sein denkmalgeschütztes Geburtshaus auf der Bolkerstraße 53 eine Buchhandlung Müller & Böhm und Veranstaltungsort/Café: das Heine Haus. Das Haus an sich ist mit seiner Fassade schon sehr schön anzusehen. Hier kannst du dann aber auch noch in Büchern schmökern oder im Café deine Gedanken schweifen lassen.

Gedich Heinrich Heine Häuserwand„Die Stadt Düsseldorf
ist sehr schön,
und wenn man
in der Ferne
an Sie denkt
und zufällig
dort geboren ist,
wird einem
wunderlich zumute.
Ich bin dort geboren,
und es ist mir,
als müsste ich
gleich nach Hause gehen.

Dieses Gedicht von Heinrich Heine steht auf der Hauswand Ecke Schwanenmarkt/Bilker Straße und lässt sich sehr gut mit einem Besuch des Heine Hauses verbinden.

Heinrich Heine Institut LoreleyDarüber hinaus gibt es auf der Bilker Straße 12-14 das Heinrich Heine Institut. Hier kannst du dich über das Leben und Arbeiten von Heinrich Heine informieren. Von außen ist das Gebäude sehr einfach zu erkennen: in den Fenstern steht der Anfang des Heine-Gedichtes „Loreley“, welches von Friedrich Silcher später zu einem Lied wurde.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s